Scanner-Informationen für Unternehmen, die
derzeit RFID-Scanner nutzen

Das neue Label für den CC Container (CC TAG5) ist mit einem RFID-Chip und einer
Datenmatrix versehen, ebenso wie das rote Label.

  • Der RFID-Chip und die Datenmatrix können beide zur Identifikation einzelner Container verwendet werden.
  • Die Überprüfung des Labels auf Echtheit (Authentifizierung) ist ausschließlich durch
    Lesen des RFID-Chips möglich.
  • Das Scannen ist nicht obligatorisch.

Young plants on CC Containers at a grower

Lesen der Datenmatrix

Scanning the data matrix with a mobile phone

Die Datenmatrix kann mit einem Mobiltelefon gelesen und zur Erkennung eines einzelnen
Containers genutzt werden. Dies kann bei der Straffung Ihrer geschäftlichen Abläufe
hilfreich sein, beispielsweise durch die ‘Verknüpfung’ des Containers mit den darauf befindlichen Produkten, um diese im Logistikprozess nachverfolgen zu können.

Lesen des RFID-Chips

Scanning the RFID chip

Der RFID-Chip kann mit einem Scanner gelesen werden. So können Sie einen einzelnen
Container erkennen und das Label auf Echtheit überprüfen.

Neue Authentifizierungsmethode mit dem RFID-Chip

Das Verfahren der Überprüfung des Chips wurde geändert. Bei dem alten roten Label
wurde die individuelle, vom Scanner gelesene Nummer an eine zentrale Datenbank
gesendet. Nach Eingang der Nummer in der Datenbank wurde ein ‘OK’-Signal
zurückgesendet. Je nach Qualität der Verbindung konnte dies einige Sekunden pro Label
dauern. Es bestand außerdem die Möglichkeit, die Datenbank auf den Scanner
herunterzuladen; hierdurch verbesserte sich zwar die Performance, die Informationen
konnten jedoch im Laufe der Zeit überholt sein.

Jetzt muss der Scanner mit einem Kodierungsschlüssel bestückt werden. Die Überprüfung
der Echtheit des Labels übernimmt jetzt der Scanner selbst. Das bedeutet, dass die Scans
sehr viel schneller durchgeführt werden können, da keine Verbindung zur Datenbank
benötigt wird, es bedeutet aber auch, dass die Scanner über einen Kodierungsschlüssel
verfügen müssen.

Authentifizierung des Labels, alte und neue Methode

Scannen nach der Einführung des neuen Labels

Nach der Einführung des neuen Labels wird die alte Datenbank außer Betrieb genommen. Sie können jetzt das neue Label mit einem aktualisierten oder neuen Scanner scannen. Alte rote Labels können daher nicht mehr gescannt werden.

Informationen für Lieferanten

Aktualisierungen und Änderungen sind mit Ihrem Scanner Lieferanten abzusprechen. Nachfolgend finden Sie die Informationen, die wir von Scanner Lieferanten erhalten haben,in der Übersicht. Bitte beachten Sie: PanMobil und Nordic gehören nicht zu Container Centralen. CC unterstützt deren Dienstleistungen nicht, und CC bietet keinerlei technischen Support für von diesen Unternehmen angebotene Hardware oder Software. Wir empfehlen den Kunden, bei der Auswahl eines Scanner-Partners eine sorgfältige Prüfung vorzunehmen; möglicherweise bieten sich andere Dienstleister an. 

PanMobil/FEIG

  • Für PanMobil, heute als FEIG bekannt, können Scanner des Typs GSEcco aktualisiert
    werden. Wenden Sie sich hierzu bitte unter der Telefonnummer +49 22 03 10 33 47 77
    an die Hotline von FEIG.
  • Andere Scannertypen von PanMobil/FEIG können leider nicht aktualisiert werden.
    Wenn Sie sich dafür entscheiden, einen neuen Scanner von FEIG zu beziehen,
    erhalten Sie beim Eintausch Ihrer derzeitigen Scanner einen Rabatt von 50 %. Weitere
    Informationen finden Sie auf der Website von PanMobil/FEIG..

Nordic ID

  • Scanner mit den Modelltypennummern HTB00025/26/32/52/65 können aktualisiert
    werden; bitte wenden Sie sich an Nordic ID. Um eine Synchronisation herzustellen,
    müssen Sie den Scanner vor dem 1. Januar 2019 mindestens einmal mit dem Internet
    verbinden. Die Typennummer des jeweiligen Modells finden Sie auf dem Scanner.
  • Scanner mit älteren Modelltypennummern können leider nicht aktualisiert werden.
    Wenn Sie sich dafür entscheiden, einen neuen Scanner von Nordic ID zu beziehen,
    wenden Sie sich bitte an Nordic ID. Bitte geben Sie dabei an, dass Sie CC-Labels
    scannen möchten. Ihre neuen Scanner werden dann mit einer vorinstallierten
    Anwendung ausgerüstet, die dies ermöglicht.

Kontakt zu Nordic ID: sales@nordicid.com

Checking the model number of a Nordic ID scannerÜberprüfung der Modellnummer

Andere Lieferanten

Wenn Sie einen Scanner von einem anderen Hersteller nutzen, wenden Sie sich bitte an uns. Wir werden dann diesen Lieferanten kontaktieren, um ihn über die Änderungen im Hinblick
auf das CC-Label in Kenntnis zu setzen.

BACK