Container Centralen verstärkt Maßnahmen gegen defekte und gefälschte CC TAG5-Labels

Container Centralen verbessert die Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit des CC Container Pools kontinuierlich. Das Unternehmen möchte sicherstellen, dass alle Teilnehmer des CC Pools die als möglichst einfach und problemlos empfinden.CC verstärkt die Maßnahmen, um die Nutzung beschädigter oder gefälschter CC TAG5 Labels zu reduzieren bzw. zu verhindern. Neue Maßnahmen umfassen das aktive Entfernen schwarzer und roter Labels, eine umfassendere Zusammenarbeit mit Scan-Partnern in Europa und den Ausschluss von Parteien aus dem CC Pool, die nachweislich gefälschte CC TAG5 Labels gekauft oder verkauft haben.

Entfernung schwarzer und roter Labels
Bei Container Centralen engagieren wir uns für die Bereitstellung einer qualitativ hochwertigen Dienstleistung. Wir nehmen diese Verantwortung sehr ernst. Daher haben wir zusätzlich zu den bestehenden Maßnahmen ein mobiles Team zusammengestellt, das die Entfernung schwarzer und roter Labels im Pool beschleunigen soll, um die Wahrscheinlichkeit von Beschädigungen des CC TAG5 Labels zu verringern. Unser Ziel für Ende 2020 ist es, dass nicht mehr als 10 % schwarzer Labels im Umlauf sind. Seit Juli dieses Jahres wurden bereits 45.000 schwarze Labels entfernt. Rote Labels werden ab dem 1. Quartal 2020 entfernt, nachdem die Daten vom roten Label auf das CC TAG5 übertragen wurden.

Kostenloser Austausch defekter, originaler CC TAG5 Labels
Wir glauben an das Design des CC TAG5 und tauschen daher defekte Original CC TAG5 Labels kostenfrei aus. Zukünftig wird unser kostenloser Austausch-Service breitflächiger verfügbar sein. Ab Anfang 2020 werden Ersatz-CC TAG5 Labels auch in CC Depots ausgegeben.

Bessere Chancen, nachweislich kriminelle Parteien zu identifizieren
Container Centralen weitet die Zusammenarbeit mit strategischen Partnern in Europa aus, welche, wie CC auch, die CC TAG5’ Labels im Eingang scannen. Dies erhöht die Chance, Parteien bei der vorsätzlichen Verwendung gefälschter CC TAG5 Label zu identifizieren. In Absprache mit diesen Partnern entwickeln und verfolgen wir eine Null-Toleranz-Strategie. Dies haben wir bereits gemeinsam mit Royal FloraHolland in Angriff genommen. Wir vertiefen unsere Zusammenarbeit sowohl mit der beauftragten Detektei als auch mit dem mobilen Kontrollteam von Royal FloraHolland. In naher Zukunft veröffentlichen wir außerdem eine CC-App, mit dem die Scannung des CC TAG5 Labels vereinfacht wird. Diese App ist Teil unseres Digitalisierungsprozesses. Weitere Informationen dazu folgen in Kürze.

Prävention und Bestrafung für die vorsätzliche Verwendung gefälschter CC TAG5 Labels
Die Verhinderung der Verwendung falscher CC TAG5 liegt in der gemeinsamen Verantwortung aller Pool-Teilnehmer.
Wenn Container Centralen ausreichend Beweise für den Kauf oder Verkauf gefälschter CC TAG5 Labels vorliegen, wird Klage erhoben. Die Verträge mit verurteilten Parteien werden gekündigt. Aktuell werden bereits mehrere Gerichtsverfahren durchgeführt. Wir sind zuversichtlich, dass diese Maßnahmen die Qualität des CC Pools wiederherstellen und eine problemlose Nutzung sicherstellen.

Falls Sie Fragen haben oder wissen, wer gefälschte Labels kauft und wo diese falschen Labels verkauft werden, wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice unter + 49 (0)40 539080 oder die Detektei Riscon + 31 (0)318 6666 44. Wir helfen Ihnen gern weiter.

webdesign development

Wonach suchen Sie?